Hexenschuss

Written on 08.05.2021 by Uwe Jordan
Team: DIE GRÜNEN
Municipality: Verden (Aller)

Oh nein - erstmals seit Jahren hat mich die Hexe erwischt und lahm gelegt! Zum Glück scheint es wieder nach vorne zu gehen, auch das Rennradfahren hat dem Rücken gut getan.
Ich bin seit mehr als 25 Jahren infiziert von diesem Sport und möchte heute ein wenig darüber schreiben. Vielleicht spielen ja einige heimlich mit Gedanken, sich näher für das Rennrad zu interessieren.
Rücksprung in die frühen 90-er: Ein Frühlingsurlaub in der Toscana, duftige Wärme, ein Sonntagsfrühstück in einem kleinen Straßencafe am Dorfplatz - und dann passiert's, mein definitiver Startschuss für das Rennradfahren!
Durch den Ort radeln 8 ältere Herren, alle deutlich über 70, drahtig, braun gebrannt, fröhlich schwatzend - ihre gute Laune scheint greifbar. Die Räder - ferrarirot, marineblau, froschgrün und jede Menge Chrom, alles blitzte! Ich war damals Anfang 30, hatte seit meiner Jugend Ausdauersport betrieben, bekam aber beim Laufen immer wieder Gelenkprobleme. Als ich diese Gruppe beobachtete, hatte ich nur einen Gedanken - ich möchte auch mit über 70 so begeistert und zufrieden einen Sport ausüben können. Mit dem Rennrad scheint das möglich zu sein!
5 Jahre später war es soweit - durch einen glücklichen Zufall bekam ich Zugang zu dem Sport und bin bis heute dankbar. Nun bin ich 63, habe keinerlei Gelenk-, Knie- oder Hüftprobleme, ein gesundes Herz, einen intakten Kreislauf und bin dankbar, diesen Sport aufgegriffen zu haben. Ich weiß zwar inzwischen, dass Rennradfahren nicht automatisch zu Drahtigkeit führt, aber daran arbeite ich noch. Dieser Sport ist ohne Zweifel gesund und bis in das hohe Alter zu praktizieren.
Vorteile: Ausdauersport, Belastung sehr fein dosierbar, Gelenke schonend,
Nachteile :im Vergleich zu anderen Sportarten zeitintensiv, relativ hohe Ausrüstungskosten beim Start (dann deutlich geringer), Suchtfaktor (dem man allerdings widerstehen kann)
Also, wer sich näher dafür interessiert - Kontakte zu Radsportlern suchen und mit dem Schnuppern anfangen !(Tipp: Sich nicht gleich von Technik- und Trainingsfreaks beeindrucken lassen - alles geht auch kleiner und im Fitnessbereich!)
Jetzt hoffe ich auf besseres Wetter in den kommenden beiden Wochen - aber da bin ich sicher nicht der Einzige.

P.S. Foto - Lehrde bei Groß Heins

Image

Share: Facebook | Twitter