Kalter Wind - feuriger Sonnenuntergang

Image Written on 13.06.2021 by Gerd Harthus
Team: Fahr Rad in Stuhr
Municipality: Stuhr

Unsere Enkelin ist zu Besuch und hat ihr Fahrrad mitgebracht. Opa muss mitlaufen und und bildet die Sicherheitsinstanz. Stolz wie Oskar fährt der Nachwuchs auf seinem ersten Zweirad. Ohne Helm undenkbar. Als ich in dem Alter war, waren Helme verrostete Relikte eines gerade überstanden Weltkriegs, über den die Erwachsenen nur ungerne sprachen.

Um kurz nach acht nach dem Abendbrot schnell noch aus Rad und ein paar Kilometer fressen. Nach Harpstedt knapp gegen den Wind losfahren, so um die 110 Grad und möglichst weit kommen, solange ich noch frisch bin. Dann aus dem Wind rausgehen, er soll dann lt. Windfinder App von NNW nach West drehen. Also von Harostedt über Dimhausen Richtung Syke, da gibt es Rückenwind. Und diesen tollen Sonnenterrasse. Immer wieder anhalten und Fotos machen.

Zum ersten Mal seit langem ist mein norwegischer Lieblingskomponist, der Tubist Daniel Herskedal dabei: Slow Eastbound Train eignet sich wunderbar als musikalische Untermalung für ein Roadmovie.

Leider ist es einen Tick zu kalt. So gerade eben schaff ich es vor dem Dunkelwerden nach Hause. 44,44 km, durchschnittlich 22,2 km/h in genau 2 Stunden. Und viele schöne Bilder fotografiert. Ein schöner Abend kurz vorm Abschluss des Stadtradelns.

ImageImageImageImageImageImageImage

Share: Facebook | Twitter