Versorgungsfahrten und Entsorgungsfahrten

Image Written on 24.06.2021 by Sonja Vogler
Team: Café Vogler
Municipality: Marktoberdorf im Kreis Ostallgäu

Wer viel radelt, braucht viel zu Essen!
Nachdem meine Familie aus guten Essern besteht, komme ich mit Korb auf dem Gepäckträger nicht weit. Deswegen habe ich einen Transportanhänger - schon seit vielen Jahren. Damit fahre ich zum Einkaufen - immer, auch wenn kein STADTRADELN ist.
Ich steuere zuerst den Supermarkt meines Vertrauens an, auf dem direkten Weg. Mit dem Auto müsste ich erst mal ganz schön durch die Stadt kurven. Vor dem Supermarkt kann ich in "Pole-position" parken. Seit Neustem gibt es sogar schöne Fahrradständer dort, leider nicht überdacht. Inzwischen habe ich ganz gut raus, wieviel ich in meinen Anhänger und meine Gepäckträgertaschen reinbekomme.
Jetzt muss ich noch zum Metzger. - Wieder auf dem kürzesten Weg, was mit dem Auto nicht ginge. Beim Metzger gibt es keinen Fahrradständer, also parke ich an der Hauswand. Den Einkauf bringe ich auch noch unter. Dann strample ich heim. Nach 4,5 km kann ich meinen Einkauf vor die Haustüre schieben und von da im Haus verteilen.
Mit dem Auto hätte ich laut Routenplaner mindestens 6,5 km fahren müssen. Und ich hätte Parkplatz gesucht und mich nicht bewegt.
Das gleiche gilt für die Entsorgungsfahrten. Die Wertstoffsäcke und Papier transportiere ich seit geraumer Zeit auch mit dem Fahrrad zum Wertstoffhof. Dort fehlt leider auch ein Fahrradständer. Mit dem Fahrrad durch den Wertstoffhof durchzufahren ist mir zu gefährlich. Also Fahrrad draußen abstellen, Säcke reingetragen, entsorgt und schon wieder auf dem Heimweg.
FAZIT: Einkaufen mit dem Fahrrad funktioniert wirklich gut. Die Stellplatzmöglichkeiten sind noch deutlich ausbaubar, vor allem bei Ladengeschäften. Die Wege sind kürzer als mit dem Auto. Und wer öfters mit dem Fahrrad einkaufen fährt, trifft immer wieder die selben Radler an den Stellplätzen. Man kennt sich, man grüßt sich und manchmal ist sogar ein kleiner Ratsch drin.
Am besten einfach mal ausprobieren.

Image

Share: Facebook | Twitter