Drei Wochen auf zwei Rädern

Written on 25.07.2021 by Fabian Bertram
Team: BRK-Wasserwacht Senden
Municipality: Senden im Landkreis Neu-Ulm

Die meteorologischen Verhältnisse haben sich in der letzten Woche sehr Fahrradfreundlich entwickelt: Zur Abwechslung kam die Nässe von innen statt von außen. Insgesamt waren es interessante drei Wochen, von denen ich keine Sekunde mit einem motorisierten Verkehrsmittel verbracht habe. Diese Zeit hat wieder vor Augen geführt, was das größte Hemmnis des Fahrradverkehrs ist: Die Infrastruktur. Radfahrer müssen sich ihre Verkehrsfläche häufig mit Autos oder Fußgängern teilen, womit keiner der drei Gruppen geholfen ist. Radwege wechseln häufig die Straßenseiten, Einmündungen sind schlecht einsehbar und anstatt für Fahrräder eine eigene Fahrspur zu bauen, werden nur Schutzstreifen angelegt und Abstandsgebote beim Überholen erlassen.
Wir sind, was die Infrastruktur betrifft, zwar auf einem guten Weg, aber wir müssen diesen Weg auch in Zukunft weitergehen bzw. weiter fahren.
In diesem Sinne wünsche ich allseits gute Fahrt und immer genügend Luft in den Reifen!

ImageImage

Share: Facebook | Twitter