Einbürgerungsverfahren ausstehend

Image Written on 21.08.2021 by Zara Freudenberg
Team: Die Barracudas der Liebe
Municipality: Sea-Watch e.V. - Zivile Seenotrettung an Europas Grenzen

Das Wetter scheint sich damit abgefunden zu haben dass wir so oder so hier bleiben, also kriegen wir zwar weiterhin graues windiges Wetter, aber auch die Sonne scheint! Nach einem schönen Frühstück im Park mit meiner guten Freundin Whitney, fahren Luc und ich also an den Strand. Wir gleiten durch die Dünen und wäre ich nicht so fertig nach über 600km Fahrerei, hätten wir das bestimmt auch noch länger machen können. Aber allzu scharf auf die ganzen Hoch's und ab's der Dünen bin ich dann auch nicht. Wir biegen also zum Strand ab und uns fällt auf wieso eine Fahrradtour zum Strand gar nicht so sinnvoll ist; klar kannst du zum Strand fahren, aber nicht ans Meer! Unsere schwer bepackten Fahrräder durch den Sand zu schieben ist ein krasser Kraftakt, der uns das Ganze nicht wert ist. Da bleiben wir lieber neben der Strandbar und unseren Fahrrädern und gehen einzeln ins Wasser. Wenig Leute haben sich heute ins Wasser getraut, aber wir waren unter ihnen! Heute Abend werden wir in Delft schlafen, bei einer Freundin von Luc. Bis nach Delft sind es nur ca 10km. Ich bin früher dennoch immer mit dem Zug gefahren. Leider, denn die Strecke ist echt schön und auch gar nicht so lang. Bei Luc's Freundin Wiebke werden wir gebührlich empfangen. Auf dem längsten Balkon den ich jemals gesehen habe, wurde Brot, Käse, Antipasti und Bier aufgetischt. Sogar ein eigenes Zimmer mit Bett dürfen wir heute unser eigen nennen. Der Übergang in die Zivilisation geht schleichend voran, bald können wir wieder Teil der normalen Gesellschaft sein.

Und nicht vergessen; wir machen das nicht nur aus Spaß,sondern auch um Spenden für Sea-Watch zu sammeln! Also zieh ruhig deine Spendierhosen richtig um an <3
https://sea-watch.org/spenden/ride4rescue/?cfd=2g61f

ImageImageImageImageImageImageImageImageImage

Share: Facebook | Twitter