2. Radelwoche

Written on 10.09.2021 by Hans-Peter Kremer
Team: Einzelfahrer
Municipality: Hagen

Die grundsätzliche Ansicht über Radfahren in Hagen hat sich nicht verändert. Es ist und bleibt eine Qual sich mit dem Autoverkehr zu arrangieren. Bei Straßenfahrten wird vielfach mit einem zu geringen Abstand überholt.
Es müssen erhebliche Anstrengungen unternommen werden, um den Bürger auf's Fahrrad zu bekommen. Wenn das Fahrrad den PKW ersetzen soll, müssen die Hauptverkehrsstraßen für Radfahren eingerichtet werden. Es reichen keine touristischen
Strecken. Als Radfahrer will ich den Handel genau so zügig u. einfach erreichen, wie mit einem PKW. Und diese Centren liegen vielfach an Hauptverkehrsstraßen.
Der Comfort für Radfahren muss mit allen Mitteln erhöht werden. Dafür ist es notwendig, im gesamten Stadtgebiet im Centrum sowie in den Centren der Nebenorte Anlehnbügel zu installieren. Diese bieten einen guten Diebstahlschutz u. der Radfahrer muss sich nicht Zäune, Laternen usw. zur Sicherung des Rades suchen.

Share: Facebook | Twitter