Das Haar in der Suppe

Image Written on 15.09.2021 by Nikolaj Krieg
Team: DIE GRÜNEN Hagen
Municipality: Hagen

Die Mobilität mit dem Fahrrad bietet viele Vorteile - es ist gesund, spart Geld und nebenbei schont es Ressourcen und ist nahezu emissionsfrei. Weil das zu gut klingt oder man Gewohnheiten nicht infrage stellen möchte, ist man motiviert doch ein Haar in der Suppe zu finden. Wenn man einmal von Sicherheit und Komfort absieht fallen da noch genau zwei Dinge ins Auge:

1. Zeit - Wie viel länger benötige ich für die Strecke von A nach B mit dem Fahrrad?

Das kann man kaum seriös beantworten – es kommt ja auf die jeweilige Strecke an. Heute bin ich aus Haspe zu einem schwedischen Möbelhaus nach Wuppertal gefahren. Tür zur Tür, überland, hin und zurück (31 km) habe ich ca. 1 Stunde 40 Minuten gebraucht – laut Maps benötigt man mit dem Pkw für diese Strecke ca. 40 Minuten ohne Verkehr bis 1 Stunde 10 Minuten. Dauert also schon etwas länger mit dem Rad.

Innerorts sieht es schon besser aus. Anfang dieses Jahres musste unser Auto zur Werkstatt – also mit Fahrrad auf dem Dach hin und dann zurückradeln. Und am nächsten Tag umgekehrt. Auf der Strecke von ca. 2 x 10km (hin und zurück) war ich mit dem Auto 38 Minuten und mit dem Fahrrad 48 Minuten unterwegs – Staufrei und ohne Parkplatzsuche gerade mal 10 Minuten Unterschied. Das ist vertretbar.





Zu 2. schreibe ich noch in mein Stadtradelfazit. Noch genau 2 Tage ohne Auto liegen vor mir. Ich vermisse es nicht.

Image

Share: Facebook | Twitter