21 Tage ohne Auto

Written on 20.09.2021 by Gordon Storkmann
Team: DIE GRÜNEN Hagen
Municipality: Hagen

Vor gut drei Wochen hat mich mein Freund Paul angerufen und mich überredet, drei Wochen aufs Auto zu verzichten. Ich habe heute meine letzten Kilometer nachgetragen und es kam noch mal ordentlich was zusammen. Eine berufliche Fahrt nach Sprockhövel, einmal nach Lüdenscheid zur Arbeit und dann noch die Critical Mass Dortmund.
In den drei Wochen bin ich drei Mal in einem Auto gefahren. Dabei waren zwei Fahrten, bei denen ich einen älteren Herren in einer besonderen Situation gefahren habe. Die letzte Fahrt ging am Freitag nach Finnentrop, wo ich um 7:30 einen dienstlichen Termin hatte, bei dem ich keine Verspätung haben durfte. Hier ist das Auto klar im Vorteil.
Aber: Ich hätte theoretisch auch noch eine Stunde eher aufstehen können, ich hätte mir in Finnentrop eine Pension nehmen können. Aber ich war zu bequem.
Mein Fazit über die drei Wochen schreibe ich noch.
Übrigens hatte ich Anfangs immer gedacht, dass ich 30 Tage ohne Auto leben soll, also mache ich noch 9 weitere Tage und auch danach (wie auch zuvor) nutze ich das Fahrrad und den ÖPNV noch intensiver.

Share: Facebook | Twitter