Blog VEDETTE EN SELLE : Andreas Jackisch


Mein Start in die erste STADTRADELN Woche.

Image Ecrit le 13.09.2021 de Andreas Jackisch
Equipe: ALLSTAR TEAM
Municipalité: Landkreis Darmstadt-Dieburg

Am Montag Morgen ging es, nach langem Home Office, gleich mal zur Arbeit. Die Fahrt wurde gleich mit schönem Sonnenaufgang belohnt.
Zur Abwechslung ging es dann am Dienstag mal mit dem Rennrad zur Arbeit (bin am Montag mit meinen Aufgaben noch nicht fertig geworden). Bei der Heimfahrt machte ich dann noch einen kleinen Umweg durch den Odenwald.
Ab Mittwoch war dann wieder Home Office angesagt und keine notwendigen Fahrten.
Somit habe ich noch ein paar Radausflüge zum Spaß und für die Km Statistik gemacht.
Leider musste ich am Sonntag meine Frühstücksfahrt abbrechen. Geplant war Darmstadt - Mainz - Worms - Darmstadt. Leider viel mein Handy mit der Navi aus und ich musste dann nach der Hälfte der Strecke (Guntersblum) abbrechen. Dafür ging es dann über Eich mit der Fähre nach Gernsheim und von dort über bekannte Strecken wider zurück.
Am Ende der ersten Woche kommen somit schon 390 Km für das STADTRADELN zusammen.

ImageImageImageImageImageImage

Partager: Facebook | Twitter

Die letzte Woche.... oder doch nicht?!

Ecrit le 27.09.2020 de Andreas Jackisch
Equipe: ALLSTAR TEAM
Municipalité: Landkreis Darmstadt-Dieburg

Die letzte Stadtradel Woche, aber nicht die letzte Rad Woche.

Am Samstag ging es um 5:15 Uhr los eine optimierte Tour mit dem Routenplaner eine Rennradstrecke ausgewählt, um eine Bundesstraße zu umfahren. Dabei gab es wunderschöne Strecken durch einen Tunnel aus Büschen (siehe Bild), aber auch einige Meter durch Feldwege mit grobem Schotter (die Idee war wohl ein leichtes Rennrad kann man auch mal ein Stück tragen).

Am Sonntag gab es dann eine gemütliche Familien Tour, mit dem 18 Zoll Rädchen meiner Tochter geht es dann etwas langsamer.

Ab Montag habe ich dann noch möglichst viele Kilometer für den Landkreis Darmstadt-Dieburg "erradelt". Ich konnte mir dabei nicht verkneifen eine optisch schöne Kilometerzahl zu erhalten ;-)

Mein Fazit der Stadtradel Wochen ist, es sollte weiterhin stattfinden. Es gibt noch jede Menge zu tun bei der Radinfrastruktur und dabei hilft das Stadtradeln hoffentlich sehr. Den Verkehrsplaner fällt dabei eine besondere Rolle zu, da sie den größten Einfluss haben.
Das Miteinander auf den Straßen gelingt noch nicht ausreichend gut, hier kann man durch die Gestaltung einiges bewirken. Die Fahrradstreifen auf den Straßen sollten noch breiter sein und nicht etwa an Engstellen enger oder wegfallen. (Hier mal einen Blick nach Holland werfen). In letzter Zeit hat sich da einiges getan, da kann ich nur sagen weiter so. An manchen Stellen gibt es noch Nachholbedarf. Es geht nicht nur um neue oder geänderte Radwege, sondern auch um solche Dinge wie Ampelschaltungen. Hier ein Beispiel: An dem Fahrradweg von Gundernhausen Richtung Roßdorf an der B38 gibt es eine Ampel für Fußgänger und Radfahrer die "zweigeteilt" ist (erste Ampel überquert die B38 geradeaus Fahrer und danach die Ampel welche die Rechtsabbieger-Fahrbahn überquert). Wenn man jetzt auf die Ampel drückt wird die Ampel grün und man kann die Straße überqueren. Danach steht man an der Ampel für die Rechtsabbieger und muss nochmal auf die Ampel drücken und wieder warten. Wer diese Ampelschaltung gemacht hat, der fährt zumindest nicht regelmäßig mit dem Fahrrad von Gundernhausen nach Roßdorf. Es macht auch nicht viel Sinn, da die Rechtsabbieger sowieso, wegen der Autos die geradeausfahren, warten müssen. Ich hoffe das greift mal Jemand auf und das wird geändert.

So und jetzt noch meine Statistik:

1666,6 Km gefahren (1528,6 mit dem Rennrad)
60 h auf dem Rad
Durchschnittsgeschwindigkeit 27,8 Km/h
Verbrauch 3,2L Wasser auf 100 Km
ein Platten
3 Km im Regen gefahren (hatten wir ein Glück mit dem Wetter)
2,5 Kg abgenommen
Neue Erfahrungen gewonnen.

Hier noch einige Bilder aus den 3 Wochen und die gefahrenen Strecken (In der Sport App nicht alle kurzstrecken aufgezeichnet).

So jetzt bin ich am Ende angekommen.
Dann wünsche ich allen ein eine gute (Rad-)Zeit bis zum nächsten Stadtradeln.

Partager: Facebook | Twitter

Nur noch eine Woche übrig!

Ecrit le 18.09.2020 de Andreas Jackisch
Equipe: ALLSTAR TEAM
Municipalité: Landkreis Darmstadt-Dieburg

Jetzt sind schon zwei Wochen um und die Motivation ist immer noch ungebrochen ;-)
Das einzige was fehlt ist mehr Zeit zum Radfahren. Die Kondition wird immer besser und das merkt man auch bei den Km. In der Zweiten woche bin ich ca. 30% mehr gefahren. Nachdem ich meine Km gesehen habe, musste ich noch eine kleine Runde fahren um als Abschluss der zweiten Woche einen schönen Km-Stand zu haben.

1111,1 Km :-)

Die Woche bin ich mal aus dem Homeoffice rausgekommen und in die Firma gefahren. Da gabe es schöne Sonnenaufgänge und auch Nebel (zum Glück war es noch nicht zu kalt). Nachmittags wurde es dann etwas warm. Mit Laptop, Ladegerät, Kleidung, Verpflegung und noch etwas Kleinkram war der Rucksack allerdings ganz schön schwer. Beim Rückweg über Ober Beerbach gab es dadurch nochmal einen besonderen Trainingseffekt. Die 10 Km Abfahrt bis nach Hause waren dann aber OK.

So mal sehen was die letzte Woche bringt. Morgen früh gibt es eine kleine Runde vor dem Frühstück, weiter habe ich noch nicht geplant.

Dann noch allen viel Spaß beim Stadradeln

Partager: Facebook | Twitter

Halbzeit

Ecrit le 15.09.2020 de Andreas Jackisch
Equipe: ALLSTAR TEAM
Municipalité: Landkreis Darmstadt-Dieburg

Nach der ersten Woche habe ich am Wochenende eine größere Tour geplant. Damit nicht zu viel Zeit für die Familie verloren geht bin ich schon früh gestartet. Es ging von Darmstadt über Mainz und Worms wieder zurück nach Hause. Nach 40 Km gab es einen schönen Sonnenaufgang in Nierstein am Rhein. Dann durch Rheinhessen nach Worms. Die 118 Km waren gut zu fahren. Habe ja die Höhenmeter bei der Planung gering gehalten :-)
Habe mittlerweile auch eine Abendfahrt unternommen. Dabei habe ich festgestellt, dass Fahrradwege neben der Straße in Gegenfahrtrichtung gefährlich sind. Bei entgegenkommenden Fahrzeugen wird man geblendet und kann den Weg nicht mehr sehen.
Was mir auch schon öfter aufgefallen ist, bei der Verkehrsführung kommt es meistens zur Einschränkungen für die Fahrradfahrer. Bei einer Fahrbahnverengung wird in der Radweg entweder schmaler oder hört ganz auf. Hier gibt es nachholbedarf bei den Planern. Warum wird der Radweg nicht weitergeführt und der Autofahrer muss Rücksicht nehmen (schaut mal bei den Holländern, da wird es so gemacht).
Und was sagt meine Statistik:

  • 825 Km gefahren
  • 30 h und 10 Min auf dem Rad
  • Durchschnittsgeschwindigkeit 24,8 Km/h (Rennrad 29,7 Km/h)
  • Verbrauch 3,2L Wasser auf 100 Km
  • ein Platten
  • 2 Kg abgenommen
  • viele freundliche Radfahrer getroffen

  • Mal sehen was die zweite Halbzeit bringt
    ....Fortsetzung folgt



    -

    Partager: Facebook | Twitter

    .... es geht schon gut los

    Ecrit le 08.09.2020 de Andreas Jackisch
    Equipe: ALLSTAR TEAM
    Municipalité: Landkreis Darmstadt-Dieburg

    Am Samstag morgen habe ich gleich mal gut motiviert eine Tour vor dem Frühstück gemacht. Nach 77 km schmecken die Brötchen gleich viel besser.
    Am Sonntag dann gleich nachgelegt und Mittags mit der Familie einen Ausflug unternommen. Dabei 30 km mit Fahrradanhänger zurückgelegt.
    Am Montag dann nach Feierabend, für den Landkreis und die Fitness, die nächsten km eingesammelt.
    Am Dienstag dann (nach einem halben Jahr Homeoffice) in die Firma gefahren. Da habe ich Traditionsgemäß das Rennrad genommen, da wir in der Firma eine Radsportgruppen haben und Dienstags immer eine Runde nach Feierabend fahren. Das waren dann 38 km für den Hinweg und 58 km für den Rückweg.
    Der Start ist geklückt, in den ersten 4 Tagen sind schon 325 km zusammengekommen. Mal sehen wie lange die Motivation anhält.....

    Partager: Facebook | Twitter