Blog VEDETTE EN SELLE : Dr. Michael Kunte


Woche 1 hat Spaß gemacht!

Image Ecrit le 18.06.2021 de Dr. Michael Kunte
Equipe: GRÜNE Kaiserslautern
Municipalité: Kaiserslautern

Die erste Woche hat viel Spaß gemacht. Klar, zur Kita und zur Uni ging es wie eigentlich sonst auch per Fahrrad. Zum Glück liegt alles in einer solchen Entfernung, dass es auch für unsere Fünfjährige kein Problem ist. Außerdem gab es keinen Wolkenbruch. Die neue Behelfsampel an der Trippstadter Straße macht zudem die Überquerung für uns einfacher.
Eine besondere Herausforderung haben mir zwei Verwaltungsratssitzungen der Sparkasse in Ramstein gebracht. Aber es hat großen Spaß gemacht: Am Mittwoch und Freitag ging es morgens um 8 über den Vogelwoog, Rodenbach, Weilerbach und Mackenbach nach Ramstein. Zurück habe ich jeweils die Route über Landstuhl, Landstuhler Bruch, Kindsbach und Einsiedlerhof in die Stadt gewählt. So tut selbst ein Sitzungsmarathon dem Wohlbefinden gut…
Euer / Ihr
Michael Kunte

PS: Zum Gelterswoog hat der Ausflug am Wochenende auch Spaß gemacht. Okay der Berg an der Burg Hohenecken ist schon eine Herausforderung ?

ImageImageImageImageImage

Partager: Facebook | Twitter

Gelungener Start

Image Ecrit le 10.06.2021 de Dr. Michael Kunte
Equipe: GRÜNE Kaiserslautern
Municipalité: Kaiserslautern

Bei schönstem Wetter durften gestern mein Stadtradel-Star-Kollege Richard Hackländer und ich unsere Autoschlüssel an Peter Kiefer abgeben. Da sich Stadtradeln besonders an die Mitglieder der Gemeinderäte richtet, lag es nahe, dass ich als Stadtratsmitglied der Grünen mitmache: Nun heißt es drei Wochen gänzlich auf das Auto zu verzichten. Natürlich ist das nicht in jeder Wohn- und Arbeitssituation zu machen, aber wir sollten es hinbekommen.

Meine Tochter war gestern auch gleich dabei: Schließlich muss sie jetzt notgedrungen auch dem Auto fernbleiben. Nach der Schlüsselübergabe haben wir uns der Tour unter souveräner Leitung von Bernd Köppe vom ADFC angeschlossen. Das Gefühl ist gut, in so einer großen Gruppe durch den Straßenverkehr Kaiserslauterns zu radeln – ganz und gar nicht so verloren wie sonst manchmal. Über die Fachhochschule, die Herzog-von-Weimar-Straße, die Uni, den Betze ging es bis zum gemütlich Ausgang im Licht Luft.

Es ist eine Freude zu sehen, wie viele Leute sich am Stadtradeln in Kaiserslautern beteiligen: Es geht um Klimaschutz und den eigenen Beitrag dazu. Ein Thema, das heute so aktuell ist, wie nie zuvor. Aber es geht auch um Spaß, Sport und Gesundheit. Und das sehen offenbar ganz viele so.

Noch eins: Meine Tochter fands lustig, dass „der Mann mit dem Mikrofon uns heimlich den Schlüssel wieder zurückgegeben hat.“ Allerdings wird er natürlich frühestens in drei Wochen wieder eingesetzt...

ImageImageImage

Partager: Facebook | Twitter