Blog VEDETTE EN SELLE : Glinde im Kreis Stormarn


Schon wieder alles vorbei

Ecrit le 13.09.2021 de Carsten Lenz
Equipe: Stadtverwaltung Glinde
Municipalité: Glinde im Kreis Stormarn

Nun sind die drei Wochen schon wieder vorbei und ich muss sagen, es hat wirklich sehr viel Spaß gemacht.
Mein Experiment mit dem ADFC-Lastenfahrrad den normalen Alltag eines Hausmeisters zu bewältigen, hat mich von der Idee solch ein Zweirad häufiger zu nutzen voll überzeugt. Ich bin mit solch einem Fahrrad flexibler und vor allem schneller unterwegs. Natürlich muss man im Vorfeld mehr planen, denn die Ladefläche eines Lastenrades ist doch etwas kleiner, als der Kofferraum eines Kastenwagens. Aber dies ist alles realisierbar und nur eine Frage der Gewohnheit. Nun möchte ich mich hier in der Stadtverwaltung dafür einsetzen, dass wir Hausmeister und auch die anderen Verwaltungsmitarbeiter zukünftig die Chance bekommen, ein solches Lastenfahrrad nutzen zu können. Dafür müssen wir nun sicherlich noch ein wenige Überzeugungsarbeit leisten, aber meine drei Wochen ohne Auto haben gezeigt, dass es möglich ist.
Was mit einem Lastenfahrrad alles möglich oder auch nicht möglich ist, möchte ich nun am kommenden Sonnabend noch einmal austesten. Dann findet bei uns hier um 14 Uhr in Glinde eine Radtour zum Radverkehrskonzept statt, bei dem wichtige Punkte mit dem Rad abgefahren werden sollen. Dann möchte ich sehen, ob die geplanten Radwege auch für solch ein längeres Lastenfahrrad baulich tauglich sind. Wenn Sie Lust haben, seien Sie doch gerne mit dabei.

Bis dahin viele Grüße von Carsten Lenz.

Partager: Facebook | Twitter

Nicht mehr ohne

Ecrit le 03.09.2021 de Carsten Lenz
Equipe: Stadtverwaltung Glinde
Municipalité: Glinde im Kreis Stormarn

jetzt bin ich schon knapp zwei Wochen mit dem E-Lastenfahrrad vom ADFC unterwegs. Ich muss sagen, ich möchte es nach den drei Wochen eigentlich nicht wieder abgeben müssen. es macht einfach total viel Spaß, mit dem Rad unterwegs zu sein. So habe ich in den knapp zwei Wochen mehr als 115 Kilometer dienstlich in der Stadt gefahren und es macht vieler sehr viel einfacher.
Schnell mal zur Feuerwehr rüber und zwei Kästen Wasser für die nächste Stadtvertretung abliefern. Anschließend sofort in die Sönke-Nissen-Allee weiter und dort eine Verstopfung beheben. Mit dem Lastenrad ist diese alles überhaupt kein Problem. Das Werkzeug habe ich einfach immer mit dabei und einen Parkplatz muss ich auch nicht lange suchen, denn ich kann das Zweirad ja einfach vor der Haustür anschließen. Die Fahrten sind auch deutlich schneller, als wenn ich mit dem Auto fahren würde.
Ein weiterer positiver Effekt am Lastenfahrrad ist mir auch noch aufgefallen: Wenn ich mit dem Rad auf der Straße unterwegs bin, überholen mich die Autofahrer viel vorsichtiger, als bei einem normalen Fahrrad. Dies liegt sicherloch an der ungewöhnlichen Länge des Lastenrades. Auch bin ich mit der Motorunterstützung des Lastenrades mit um die 25 bis 27 Stundenkilometer etwas schneller unterwegs, so dass sich die Autofahrer zweimal überlegen, ob sie mich wirklich noch schnell mal überholen wollen, was dann doch wohl nicht so einfach ist.
ich bin schon etwas traurig, dass sich das E-Lastenfahrrad vom ADFC nun nur noch knapp eine Woche zur Verfügung habe, diese Zeit will ich jetzt noch genießen. Mehr darüber gibt es dann in der kommenden Woche. Liebe Grüße von Carsten Lenz

Partager: Facebook | Twitter

Glinde - mal ganz anders

Ecrit le 02.09.2021 de Glenn Rettich
Equipe: Haspa Glinde
Municipalité: Glinde im Kreis Stormarn

So habe ICH Glinde noch nicht erlebt! Ich fahre zwar fast jeden Tag per Fahrrad hierher um bei der Haspa zu arbeiten, aber alle Ecken und Winkel kenne ich deswegen noch lange nicht!

Reinhard Zug hatte am vergangenen Samstag zu einer Bürgermeister-Radtour durch Glinde geladen. Welche Bauprojekte sind geplant, wo werden Grünflächen neu gestaltet, welche geologischen und biologischen Besonderheiten gibt es hier und wo kann man in Zukunft erstklassig entspannen (Vabali) - inklusive einer exklusiven Führung! Das war richtig gut - vielen Dank!

Glinde hat wirklich sehr viel zu bieten und wahnsinnig viel Potenzial! Eine tolle, zentrale Stadt im Grünen!

Partager: Facebook | Twitter

Erste Woche ist schon vorbei

Ecrit le 27.08.2021 de Carsten Lenz
Equipe: Stadtverwaltung Glinde
Municipalité: Glinde im Kreis Stormarn

Die erste Woche meines Experiments ist nun schon wieder fast um und so manche neuen Erfahrungen konnten gesammelt werden. Ich startete gleich einmal mit einem größeren Ausflug, bei dem ich die Ladefläche des Lastenrades austesten konnte. Für eine Familienfeier transportierte ich diverse Sachen und war schon von der Fülle der Zulademöglichkeit sehr angetan.
Auch bei einem Einkauf für die Familie zeigte sich der Nutzen eines solchen Lastenrades. Zwei Getränkekästen passen locker auf die Ladefläche. Etwas befremdlich war aber eine Begegnung mit einem Autofahrer auf dem Parkplatz. Der meinte mich doch belehren zu müssen, dass das Lastenfahrrad nicht auf einem Autoparkplatz abgestellt werden dürfe. Bei dem Hinweis, ob er sich denn einmal die Länge des "Fahrzeuges" angesehen hätte und wie dies in einen Fahrradständer passen solle, zog er beleidigt von dannen.
Das Fahren mit dem Zweirad, das zur Unterstützung einen kleinen Elektromotor hat, ist schnell Normalität geworden und nur der veränderte Wendekreis muss noch etwas geübt werden. Vor allem bei Überlandfahrten sind die Umlaufsperren eine Herausforderung. Diese sind mit dem Lastenfahrrad nur in schiebender Weise zu überwinden.

Das soll es erst einmal von mir gewesen sein, bis nächste Woche euer Carsten Lenz.

ImageImageImageImage

Partager: Facebook | Twitter

Mein Weg zur Arbeit

Ecrit le 24.08.2021 de Glenn Rettich
Equipe: Haspa Glinde
Municipalité: Glinde im Kreis Stormarn

Mein Weg zur Arbeit ist grün und ich atme gute, frische Luft. Meistens jedenfalls. Hin und wieder muss ich Straßen und Kreuzungen überqueren - das nervt, aber es ist auch unumgänglich.
Mein Weg zur Arbeit ist Freizeit - immer! Ich bewege mich und kann meine Gedanken schweifen lassen. Diese Zeit gehört nur mir. Kein Telefon, kein Internet und - fast - kein Straßenverkehr!
Mein Weg zur Arbeit ist so kurz - ich fahre meist nur eine halbe Stunde - dass ich manchmal kleine Umwege fahre, weil mir die Fahrt so gut tut!

…warum sollte ich also mit dem Auto fahren?!

Partager: Facebook | Twitter

Kann man als Hausmeister nur mit dem Rad unterwegs sein?

Image Ecrit le 20.08.2021 de Carsten Lenz
Equipe: Stadtverwaltung Glinde
Municipalité: Glinde im Kreis Stormarn

Beim STADTRADELN mache ich schon seit vielen Jahren mit, denn das Thema Klimaschutz ist für mich sehr wichtig. Dass ich mich in diesem Jahr aber dazu entschlossen habe, als STADTRADELN-Star für Glinde an den Start zu gehen, hat noch einen anderen Grund. Ich bin im Glinder Rathaus als Hausmeister tätig und möchte damit zeigen, dass es auch als Hausmeister möglich ist, ohne Auto den Arbeitsalltag ohne größere Schwierigkeiten zu meistern.

Ich kann in dieser Zeit dankenswerterweise eines der drei Stormarner ADFC-Lastenfahrräder nutzen. Sollte der Versuch über drei Wochen ohne Auto als Hausmeister unterwegs zu sein glücken, so möchte ich mich danach in der Glinder Stadtverwaltung dafür einsetzen, dass ein solches Lastenrad dauerhaft für die Rathausmitarbeiter angeschafft wird.

Liebe Grüße sendet Carsten Lenz

Partager: Facebook | Twitter