Es gibt kein falsches Wetter nur falsche Kleidung :)

Ecrit le 27.09.2020 de Georg Bogdahn
Equipe: Offenes Team - Lauf
Municipalité: Lauf a. d. Pegnitz im Landkreis Nürnberger Land

Gestern war meine Tochter auf einem Ausflug. Dieser Ausflug hätte fast dazu geführt, dass es nicht geklappt hätte, mit dem Autoverzicht. Abfahrt war kurz vor 7 Uhr in Erlangen (30 km entfernt). Ich wollte meine Tochter hinbringen. Bei der Planung vor einigen Wochen hatte ich zuerst aus Versehen, den Fahrplan für Sonntag angeschaut. Dabei musste ich feststellen, dass man ohne Auto es Sonntags nicht so einfach schafft vor 7 Uhr in Erlangen zu sein. Zum Glück war der Ausflug aber schon am Samstag. Somit konnten wir zu zweit am Samstagmorgen mit dem Zug nach Erlangen. Mein Fahrrad durfte ich beim Tagesticket Plus umsonst mitnehmen. Daher den Rückweg gleich mal genutzt für eine kleine Radtour. Leichter Nieselregen erfrischte die Tour. Rechtzeitig zum Frühstück war ich zuhause.

Bei der nächsten Kurztour war ich etwas nachlässig für die Vorbereitungen. Zum Schutz vor Mücken/Dreck trage ich beim Radfahren eigentlich immer eine Brille. Diese hatte ich für die kurze Stecke nicht aufgesetzt. Der Regenschauer auf der Fahrt zum Einkaufen hat mir gezeigt, dass man bei Regen auch dringend eine Brille braucht. Ich konnte den Blick eigentlich nicht auf der Straße halten.

Fürs Abholen war mir das Wetter auch nicht hold. Daher war für die 30 km Radtour der Regenschutz ++ angesagt (Regenhose + Regenjacke). Für die Zugfahrt zurück hatte ich auch noch Wechselklammoten eingepackt. Leider war auch bei dieser Fahrt die Vorbereitung nicht perfekt. Ich hatte vergessen, dass die Schuhe nicht ewig das Wasser abhalten. Ich hätte die Überschuhe drüberziehen sollen (oder Ersatzschuhe einpacken sollen.). Daher musste ich mit nassen Schuhen und Socken in den Zug. Zum Glück im Unglück hat diese Nässe nicht dazu geführt, dass ich kalte Füße bekommen habe.
Am Ende vom Tage war es ein gutes Gefühl, die 120 km an dem Tag nicht mit dem Auto gefahren zu sein.

Partager: Facebook | Twitter