Bike & Ride -- Stadtradeln mit der Bahn von Kirchweyhe

Image Ecrit le 24.05.2021 de Holger Opitz
Equipe: ADFC Weyhe
Municipalité: Weyhe

Manchmal hat man ja keine Lust oder keine Zeit, riesig lange Strecken (nur) mit dem Rad zu fahren. Dann bietet sich für uns Weyher die Kombination "Rad & Bahn" an. Vom Bahnhof Kirchweyhe fährt der Zug im 30-Minuten-Takt nach Bremen und nach Syke/Bassum/Twistringen ebenso.
• Gottlob gibt es sein Jahren unser großes Fahrrad-Parkhaus am Bahnhof Kirchweyhe. Man kann sich einen Jahres-Chip besorgen oder den Zugang mit jeweils 50 Cent freischalten. Das Parkhaus ist immer gut ausgelastet, aber es gibt auch immer ein freies Plätzchen.
• Da ich auf der Leester Seite der Bahnlinie wohne, freue ich mich aber jetzt bereits auf das zweite Fahrrad-Parkhaus, das mit der Umgestaltung der Ostseite des Bahnhofes geplant ist. Alle Fernpendler können sich auf das zweite Parkhaus auf der Leester Seite freuen, denn es wird die Attraktivität des Radfahrens innerhalb Weyhes erheblich steigern bzw. den Verzicht auf ein Auto zum Bahnhof-Pendeln leicht machen.
• Viele RE-Züge (also der rote Regionalexpress) fahren im Sommer-Halbjahr mit einem erweiterten Angebot an Fahrrad-Stellplätzen, also mit mindestens 2 Waggons für Fahrräder. In der Wagenreihung sind diese Spezialwaggons immer auf Höhe der Treppenanlage des Bahnhofs Kirchweyhe zu finden, also am Kopf des Zuges in Richtung Osnabrück bzw. am Ende des Zuges in Richtung Bremerhaven. Bei der Nordwestbahn sind die Fahrrad-Stellplätze auf der gesamten Länge des Zuges gleichmäßig verteilt.
• Wenn Ihr Eure Wochenendtour in ferne Gefilde plant, dann nehmt den RE nach Twistringen und brecht von dort mit dem Rad auf. Ihr erweitert Euren Aktionsradius ganz immens

ImageImageImage

Partager: Facebook | Twitter