Es tropft von Helm und Lenker, oder warum die Zwiebel ein Vorbild ist

Image Ecrit le 26.05.2021 de Bernd Langhans
Equipe: Rote Radler Baiersdorf
Municipalité: Baiersdorf im Landkreis Erlangen-Höchstadt

Dieser Mai ist eindeutig eher ein April, und jetzt gerade die letzte Woche Stadtradeln stellt schon hohe Anforderungen in Bezug auf die Wetterfestigkeit.
Wenn man schon anfängt eine Radtour zusammen mit dem Regenradar zu bauen, weil man versucht ist zwischen den Schauerwolken durch zu kommen, zeigt das eine beständige Westwetterlage mit viel Wind und Schauern.
Aber auch mit tollen Wolken, die man genießen kann solange man nicht drin steckt.
Aber dann, dann macht es sich bezahlt, und es ist nützlich, wenn man aus der Packtasche (rechtzeitig) die Regenüberhose, Jacke und vielleicht sogar die Überschuhe rausholen kann.
So ausgerüstet macht dann auch der dickste Schauer wenig aus, auch wenn man sich fühlt wie in der Autowaschanlage.

Nur, wenn kurz vor Zuhause, die dicke Regenwalze zu sehen ist, dann kann man sich trauen ein Wettrennen gegen das Wetter zu fahren.
Heute haben wir gewonnen und waren 15 Minuten vor dem Regen wieder zuhause.
Noch zwei Tage, es bleibt spannend.

ImageImageImage

Partager: Facebook | Twitter