03.06.2021: „Die Fußgänger schleppen sich mit einer unverständlichen Langsamkeit und Trübsal dahin. Ein Tritt auf die Kurbel, und sie sind überholt, sie sind schon fern, schon klein. Es ist eine Poesie in der Hast.“ - (Theodor Herzl)

Image Ecrit le 03.06.2021 de Marco Schaar
Equipe: "Wilder Haufen" - family
Municipalité: Pinneberg im Kreis Pinneberg

Immer wieder haben wir diese Auffälligkeiten, Gedanken wie auch Tatsachen mitbekommen, beobachtet und selbst erlebt.

Fußgänger bleiben derzeit vermehrt an den ausgesäten Blumen meiner Kids stehen.
Gerade die Mütter mit ihrem Nachwuchs, wie auch die älteren Mitbürger ohne Kopfhörer auf den Ohren, erfreuen sich bei ihren Beobachtungen von Insekten und den bunten Farben.
Auch diese sind natürlich eine Form der Nahrungsquelle und Unterschlupf von manchem Getier.

Wir selbst erfreuen uns ebenso an unseren Wildblumen, auch wenn wir am Wochenende mal ein wenig das Grün runterschneiden müssen, wenn wir künftig noch vom Balkon gucken wollen.

Heute traten wir aber vermehrt in die Kurbel, überholten die Damen, Herren und Kinder und sahen zu wie sie alle immer kleiner wurden.

In diesem Sinne:
Bleiben Sie alle gesund & rauf auf's Rad!
Ihr Marco Schaar (Team: "Wilder Haufen" - family)

ImageImageImageImage

Partager: Facebook | Twitter