Radellust und krumme Straßen

Image Ecrit le 03.07.2021 de Uwe Mayer
Equipe: Karl Drais & The Hobby Horses
Municipalité: Baden-Baden

Sa, 26.6.

Ich bin ja nicht so der Sportmensch. Ich meine hinsichtlich Leistungssport oder Wettkampf. Denn natürlich bewege ich mich gerne. Vor allem wenn Genuss dabei ist, wie beim Wandern, Schwimmen oder Tanzen. Und dem Radfahren. Da bin ich mit Leidenschaft dabei.

Aber nach all den verdammt langen und entbehrungsreichen Lockdown-Monaten, freue ich mich wieder ins volle Leben zu treten – und auf unsere gemeinsamen Stadtradeln-Wochen.

Also hab ich losgelegt. Na ja, zuerst die üblichen Kilometer, zu meinem Studio und zurück nach Hause, Besorgungen und so, 10km. Freitag 20 km. Am Samstag schließlich hat es mich gepackt! Am Abend wollte ich es laufen lassen! Ich hatte solche Lust aufs Rad zu steigen. Auf, zu einer energiegeladenen Abendrunde. 47 km. Richtig Sport gemacht! Ich! Super! Fühlt sich prima an. Natürlich mit meinem ganz „normalen“, mit Muskelkraft betriebenen Fahrrad.

Diese langen, hellen Abende draußen in den Rheinauen. Als ich in der Abenddämmerung nahe des Sandweierer Badesees vorbeikam, fühlte ich mich tatsächlich wie in Griechenland: großer Himmel, fliederfarbene Berge am Horizont, gold leuchtende Gräser, Büsche, Sanddünen, Ziegen und eine unbefahrene, krumme Straße.

Partager: Facebook | Twitter