Dreierlei Radtouren

Image Ecrit le 18.07.2021 de Patrick Schygulla
Equipe: Fraunhofer ISE
Municipalité: Freiburg im Breisgau

Der heutige Tag stand ganz im Zeichen des Fahrrads. Es ging los mit einer spritzigen Rennradtour von Freiburg auf den Hochblauen bei Müllheim. Während ich mir auf dem Hinweg in der Rheinebene einen schönen 24-Schritt aufgebaut hatte, ist dieser beim Anstieg von Badenweiler auf den 1165 m hohen Hochblauen auf nur 18 km/h dahingeschmolzen. Für eine zusätzliche Kraftspritze beim Gipfelsturm sorgten zwei Kinder, die auf der Rückbank eines entgegenkommenden Autos saßen und ihre Köpfe und hochgereckten Arme aus dem Fenster streckten, um mich anzufeuern. Bei der Anfahrt war der Gipfel zwar noch wolkenverhangen, diese hatten sich aber rechtzeitig aufgelöst, sodass ich einen schönen Rundumblick mit einer Banane und einem Riegel genießen konnte. Auf dem Rückweg konnte ich den Gesamtschnitt dann insgesamt wieder auf über 20 km/h anheben. Es bestärkt einen, wenn man an einer Steigung mit 28 km/h an einem Pedelec-Fahrer, dessen elektrische Unterstützung nur bis 25 km/h geht, vorbeifährt.

Zuhause angekommen schnell ein Brot geschmiert und es folgt Radtour Nummer zwei: zusammen mit meiner Freundin und unserem Tandem, welches wir letztes Jahr gebraucht bei einem netten jungen Mann in Frankreich gekauft hatten, geht es an den Opfinger See, wo wir uns eine kleine Abkühlung beim Schwimmen gönnten. Auf dem Rückweg besuchten wir noch die Aufführung auf der Summer Stage des Theaters Freiburg, wo heute Abend georgische Instrumental- und koreanische sowie mexikanische Vokalmusik aufgeführt wurde.

Die dritte Radtour des Tages war die bescheidenste von allen, den anderen beiden jedoch kulinarisch haushoch überlegen. Die Tour führte nämlich nur 30 cm nach vorne, dann wieder 30 cm zurück und nochmal 30 cm nach vorne. Und das ganze zweimal. Zwar war ich auch wieder mit einem Rennrad (mit sehr dünnen Reifen) unterwegs, das Terrain wäre jedoch für ein Mountain- oder Gravelbike besser geeignet gewesen. Wir sind mit unserem Pizzaschneider auf jeden Fall sehr zufrieden :-).

ImageImageImageImageImage

Partager: Facebook | Twitter