3 vollgepackte Sommerwochen sind zu Ende

Ecrit le 23.07.2021 de Anna Wackerow
Equipe: foodsharing Ludwigsburg e.V.
Municipalité: Landkreis Ludwigsburg

Und schon ist die Stadtradeln Zeit auch wieder vorbei. Echt Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht, vor allem wenn im Sommer so viel stattfindet und das Wetter zum draußen Sein einlädt. Am ersten Stadtradeln-Wochenende bin ich sehr viel Fahrrad gefahren, da war Critical Mass, ich hatte Zeit und ich war noch nicht so müde. Nach dem Wochenende war erst mal Erholung angesagt. Beim Klimacamp am Wochenende danach bin ich viel weniger gefahren als gedacht. Ich bin zwar schon ein bisschen hin und her gefahren und war auch einmal zwischendurch zu Hause, aber die Strecken in Ludwigsburg waren alle super kurz. Egal ob ich einkaufen war, die Wasserkanister nachgefüllt habe oder eine foodsharing-Abholung gemacht habe. Deutlich weiter als ein Kilometer war die Strecke nie. So eine „Wohnlage“ zentral in der Stadt ist schon nicht schlecht. Und nach dem Klimacamp war meine Kraft dann ganz aufgebraucht. Pause war angesagt. Ein paar Tage zu Hause haben sehr gut getan und jetzt ist mein Kopf schon wieder voller Ideen für neue Projekte.

Ich kenne mich auf den Fahrradstrecken rund um Kornwestheim immer besser aus und mit Antrieb habe ich jetzt Orte in ganz neuen Entfernungen „erobert“. Ich brauche prinzipiell doppelt so lang, wenn ich eine Strecke zum ersten Mal fahre. Das liegt unter anderem daran, dass ich an jeder zweiten Kreuzung stehen bleiben muss und erst mal rausfinden muss, wie ich sie als Radfahrerin gefahrlos überqueren kann. Aber wenn ich erst mal weiß, wo ein Radweg verläuft, wo der Gehweg für Fahrräder freigegeben ist, wo ich auf der Straße fahren kann und wo es Schleichwege gibt, dann geht es. Hier besteht noch ganz viel Handlungsbedarf, damit das Fahrrad für den Großteil der Menschen als Fortbewegungsmittel in Frage kommt. Wer Straßen sät, wird Stau ernten, wer Radwege sät wird fließenden Verkehr auf zwei (oder drei) Rädern ernten. Denn Angebot schafft Nachfrage.

In meinem Stadtradeln-Team sind jetzt etwa 20 aktive Radfahrende eingetragen. Ich bin total begeistert! Es ist echt schön zu sehen, wer von den anderen Foodsaver*innen auch Fahrrad fährt.

Ich freue mich jetzt auf die Sommerferien und meine erste größere Radtour. Ich fahre nämlich drei Wochen ohne Kerosin nach Berlin, anlässlich der Bundestagswahlen. Die Ausrüstung dafür muss ich mir noch besorgen, mal schauen was ich alles so für eine Fahrradtour brauche und woher ich das bekomme.

Euch allen einen schönen Sommer. Bleibt gesund und unfallfrei!

Partager: Facebook | Twitter