25.07.2021 Stadtradeln Tag 21 - letzter Tag der Aktion "Stadtradeln"

Image Ecrit le 29.07.2021 de Hubert Stratmann
Equipe: SV Biberach e.V.
Municipalité: Roggenburg im Landkreis Neu-Ulm

Am letzten Tag der Aktion Stadtradeln ging es noch einmal aufs Rad, um ein paar weitere Kilometer zu sammeln...
Insgesamt bin ich an diesem Tag drei Runden geradelt.
Morgens vor dem Mittagessen eine Runde alleine in Richtung Süden.
Am Nachmittag eine kleinere Runde zusammen mit meiner Frau und dann noch einmal am Abend eine weitere kleine Runde.
Dabei sind mir am Straßenrand zahlreiche Fahrräder aufgefallen, welche die Radfahrer zu einer kleinen Einkehr in Cafés und Biergärten einladen.
Gefühlt sind seit dem vergangenen Jahr mehr Radfahrer mit diversen Rädern unterwegs.
Das Radfahren wird populärer, auch durch die zunehmende Anzahl von elektrifizierten Fahrrädern.
In dem Punkt der breiten Markteinführung von elektrischer Mobilität, war die Radindustrie der Automobilindustrie, aus meiner Sicht einen kleinen Schritt voraus, nicht zuletzt auch deshalb, weil es sehr viel einfacher ist, ein relativ leichtes Rad elektrisch zu bewegen, als einen schweren SUV.
Meine Erfahrung und mein Fazit nach diesen 21 Tagen Stadtradeln lautet wie folgt:
Man kann tatsächlich sehr viele Wege mit dem Rad zurücklegen und muss nicht für jede Wegstrecke das Auto bemühen.
Allerdings gibt es in den ländlichen Regionen Situationen, in denen es ohne ein Auto oder ggf. noch ein ganz spezielles Lastenrad schwierig wird.
Einen Wocheneinkauf für eine 5-köpfige Familie transportiert man nicht so leicht mit dem Rad.
Diese Tätigkeiten wurden in den letzten Tagen von meinen Familienangehörigen erledigt.
Auch Bekannte, die als Handwerker mit viel Material und Werkzeug zu Baustellen fahren, werden ohne ein größeres Transportmittel schnell an ihre Grenzen kommen.
Es gibt aber genauso viele Wege, die man schnell auch mal mit dem Rad bewältigen kann, sei es die Fahrt zum Bäcker oder um sich kurz mit Bekannten oder Verwandten zu treffen.
Und je mehr Leute dann öfter auch mal das Rad benutzen, umso besser.
Damit leistet man einen kleinen Beitrag zur eigenen Gesundheit, zum Klimaschutz und entlastet darüber hinaus ein wenig die Straßen und den Verkehr, weil man ja wo möglich dann die Radwege nutzt. :-)

ImageImageImageImage

Partager: Facebook | Twitter