Radfahrer die ewigen Verkehrsrowdys

Ecrit le 14.09.2021 de Kai Speth
Equipe: Familie Speth
Municipalité: Beselich im Landkreis Limburg-Weilburg

Immer die Radfahrer

Hätte ich ja fast vergessen !
Ich wollte euch ja noch von meiner negativen Erfahrung berichten.

Der Radfahrer wird im Straßenverkehr einfach nicht für voll genommen. Im Ort in einer 30. Zone bin ich nun mal genauso schnell wie ein Auto. Aber mir muss man natürlich nicht die Vorfahrt lassen. Der Autofahrer darf natürlich immer fahren...

An einer sowieso schon engen Stelle fährt ein Auto an parkenden Fahrzeugen vorbei obwohl ich ihm entgegen komme.
Was ist die Konsequenz?! Ich springe auf den Bürgersteig um nicht umgefahren zu werden. Der Autofahrer (natürlich mit einem Handy in der Hand) fährt einfach weiter.
Was sieht ein Aussenstehender?
"Da guck schon wieder ein Radfahrer auf dem Fußweg... "

500 Meter später, ich bin natürlich wieder auf der Straße, bekomme ich schon wieder die Vorfahrt genommen. Ohne meine guten Bremsen hätte ich in dem Mini Cabrio auf der Rückbank gelegen.
Hab mich dann mal kurz beschwert und bekam dafür den "Stinkefinger".

So oder so ähnlich ist es sicher schon Vielen ergangen und ich könnte hier unzählige solcher Geschichten erzählen.
Ja und ich weiß auch, dass es wirklich viele Fahrradrowdys gibt!
Aber nicht selten wird man einfach dazu gezwungen gegen die Regeln zu verstoßen um sich selbst zu schützen.
Ein Radfahrer hat nämlich keinen Airbag!

Ich wünsche mir für die Zukunft einfach mehr Rücksicht durch Autofahrer im Straßenverkehr, da Fahrradfahrer dort ein vollwertiges Mitglied sind!
Vielleicht wird diese Zeit irgendwann kommen.

Partager: Facebook | Twitter